imatech Energiemanagement | LED-Technik: wenn Lichtquellen zu Geldquellen werden.

Niederwinkling, November 2015

LED-BeleuchtungDer Einsatz  stromverbrauchender Technologien steigt in vielen Unternehmen stetig an. Dabei den Energieverbrauch zu senken, gehört zu den Herausforderungen der Zukunft. Unbestritten ist, dass sich dank hochmoderner LED-Lichttechnik heute aus 1 Watt Strom 100 Lumen Licht gewinnen lassen – das ist 10-mal mehr gegenüber einer herkömmlichen Glühlampe. Häufig lassen die Risiken eine etablierte, funktionierende Technologie durch eine neue zu ersetzen sowie hohe Investitionskosten Unternehmen vor einer Umstellung zurückschrecken. Denn oft gilt der Grundsatz „Never change a running system“ – und rechnen muss es sich schließlich auch.

Ist es inzwischen vielleicht schon töricht, nicht doch einmal nachzurechnen? Denn jede durch eine LED-Lampe ersetzte Glühlampe spart bis zu 95% Energiekosten. Jede ausgetauschte Quecksilberdampflampe oder Leuchtstoffröhre bis zu 75%! Dieses enorme Einsparpotenzial garantiert, dass sich meistens die Investitionskosten für die Umrüstung auf LEDs innerhalb kürzester Zeit amortisieren. So rechnet sich bei einer durchschnittlichen Einschaltdauer von 8 Stunden pro Tag die Modernisierung bereits ab dem zweiten Jahr. Und bei einer Lebenszeit von über 50.000 Betriebsstunden sparen LEDs auch noch bis zu 80% an Wartungskosten.

Mit modernen LED-Steuerungen lassen sich jetzt auch Lichtstimmungen und Lichtfarben manuell einstellen und so je nach Arbeitsplatz das dafür geeignete Licht erzeugen. Dies sorgt für mehr Konzentration und ermüdungsfreieres Arbeiten.

Und wer die Investitionskosten scheut: bei vielen Energiedienstleistern können Unternehmen Licht auch mieten oder pachten. Energiedienstleister übernehmen mittlerweile im Komplettpaket Planung, Bau, Garantie und Wartung. Als Kunde zahlt man einen monatlichen Festpreis und hat auf diese Weise modernste Lichttechnologie schnell und kostengünstig ins Unternehmen gebracht.

Ob sich LED-Technik für Ihr Unternehmen lohnt, können Sie einfach von uns nachrechnen lassen. Unsere Energiemanager prüfen unabhängig, neutral und sorgfältig für Sie die Wirtschaftlichkeit einer solchen Umstellung.

Rufen Sie uns an: +49 (0)9962 200280 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

imatech Energiemanagement | Energieaudit wird ab 2015 für alle Nicht-KMU‘s zur Pflicht

imatech informiert und gibt Handlungsempfehlungen.   

imatech EnergiemanagementUm das Ziel „Steigerung der Energieeffizienz bis zum Jahr 2020 um 20%“ zu erreichen, hat das Bundeskabinett am 05. November 2014 einen Gesetzentwurf zur Teilumsetzung der Energieeffizienzrichtlinie beschlossen. Durch das Gesetz sollen alle großen Unternehmen die nicht KMU’s verpflichtet werden, bis zum 5. Dezember 2015 und danach alle vier Jahre Energieaudits durchzuführen. Wichtig an dieser Regelung ist insbesondere der Sachverhalt, dass nicht nur Nicht-KMU‘s des produzierenden Gewerbes betroffen sind, sondern auch Nicht-KMU‘s des „nicht produzierenden Gewerbes“ wie z. B. Dienstleiter, Handel, Banken, Versicherungen. Der Gesetzentwurf wird nun in den kommenden Wochen in Bundestag und Bundesrat beraten. Ziel ist ein Inkrafttreten im Frühjahr 2015.

Bis zum 05.12.2015 müssen alle Nicht-KMU’s ein Energieaudit nach EN 16247-1 durchführen. Alle Standorte und Unternehmensteile sind einzubeziehen. Die Mindestkriterien bestehen aus einer Energiedatenanalyse (ggf. mit Messungen), einer Prüfung des Energieverbrauchsprofils und einer  Ermittlung der wichtigsten Verbesserungs-möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz und deren detaillierte wirtschaftliche Bewertung. Ein Energieauditor muss die Durchführung bestätigen und einen entsprechenden Nachweis ausstellen. Alternativ zur DIN EN 16247 werden auch zertifizierte Energiemanagementsystem gemäß DIN EN ISO 50001 oder Umweltmanagementsysteme gemäß EMAS akzeptiert (ISO 14001 reicht nicht aus!).
Die Nichteinhaltung der Nachweisführung gilt als Ordnungswidrigkeit und wird mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 Euro belegt.

Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, dann besuchen Sie unser Energiemanagementseminar. Dort erhalten Sie kon-krete Informationen und Handlungsempfehlungen. Termine werden rechtzeitig in unserem Seminarterminkalender bekanntgegeben.

Oder rufen Sie uns an 09962 200 280.

Hier können Sie weitere Informationen herunterladen:

141204 BMWE Faktenblatt Energieauditpflicht

Gesetzentwurf Energieeffizienzrichtlinie